Abteilungsmeisterschaft 2017

Bei unserer diesjährigen Abteilungsmeisterschaft am 22. und 23. April mit 27 Teilnehmern und 39 Meldungen wurden insgesamt 84 spannende Spiele ausgetragen.

Gestartet wurde mit den Doppeln. Hierbei wurden Herrendoppel der Aktiven und der Hobbyspieler sowie die Damendoppel parallel ausgetragen. Mit je vier Paarungen bei den Aktiven und drei Paarungen bei den Hobbyspielern wurde jeweils Jeder gegen Jeden gespielt.

Zur Mittagszeit standen dann die Platzierungen fest und die ersten Pokale konnten in Empfang genommen werden. Im Damendoppel haben sich Birgit und Kerstin in einem spannenden Spiel gegen Mary und Silke durchgesetzt und somit den ersten Platz gesichert.

 

Hinter Mary und Silke schafften es unsere Jugendspielerinnen Alina und Sarika auf den Dritten Platz.

Im Herrendoppel der Hobbyspieler ergab sich folgende Rangfolge:

Als Titelverteidiger standen auch dieses Jahr Adrian und Christoph auf der obersten Stufe, den zweiten Platz holten sich Jens und Ralf. Den dritten Platz belegten Rajan und Thaseem.

Beim Herrendoppel der Spieler mit Spielerpass belegten Patrick und Tim einen starken ersten Platz, den zweiten Platz erkämpften sich Frank und Manfred, gefolgt von Jascha und Jürgen auf dem dritten Platz.

Nach der abgeschlossenen Siegerehrung der Doppel ging es direkt weiter mit den Spielen des Mixed.

Hier waren dieses Jahr zehn Paarungen angetreten, die in zwei Fünfergruppen aufgeteilt wurden. Die
zwei stärksten Paarungen der beiden Gruppen spielten nach der Gruppenphase zunächst in zwei Halbfinals, dann im Finale und kleinen Finale die endgültigen Platzierungen aus. So behaupteten sich mit sechs gewonnenen Spielen Tim und Sarika auf dem ersten Platz des Mixed. Ihre Gegner aus dem Finale, Patrick und Silke erreichten damit den zweiten Platz. Als Sieger des kleinen Finales gingen nach einem spannenden Dreisatzspiel Elmar und Birgit vor Jascha und Mary hervor.

Nach diesem kräftezehrenden Tag, der glücklicherweise durch die vielen mitgebrachten Leckereien, die von
Pizzaschnecken über Kuchen bis zu Obst reichten, unterstützt wurde, kehrten alle Spieler nach Hause, um
sich am Sonntag für weitere spannende Spiele wieder zu treffen.

Für die Einzel hatten sich sechs Damen und von den Herren acht Mannschaftsspieler und vier Hobbyspieler
eingetragen. Bei den Hobbyspielern war die Anzahl der Meldungen mit vier Teilnehmern sehr gering, so dass sie sich dafür entschieden, die Spiele Mannschafts- und Hobbyspieler in einer gemeinsamen Runde
zusammenzulegen. Das gemeinsame Herreneinzel wurde dann im Schweizer System in fünf Runden ausgespielt.

Nach fünf ausdauernden Spielen je Teilnehmer standen am Nachmittag die Ranglisten fest. Bei den Damen
erspielte sich Sarika in starken Spielen den ersten, Birgit den zweiten und Silke den dritten Platz.

 

Bei den Herren wurden die Hobbyspieler getrennt ausgezeichnet. Auf der obersten Stufe stand Roland, der
in der Gesamtwertung den vierten Platz erreichte und dabei gegen zahlreiche Mannschaftsspieler hinter sich ließ. Auf dem zweiten Platz Jens (siebter Platz aus der Liste) und auf dem dritten Platz Christoph, der in der Gesamtwertung den achten Platz erspielte.

 

Die Medaillen an die Mannschaftsspieler gingen an Tim auf dem ersten Platz, Patrick auf dem zweiten Platz
und Leo auf dem dritten Platz. Damit konnte sich Tim ungeschlagen mit nur einem einzigen Satzverlust alle drei möglichen Pokale und damit das Triple sichern.

Nach zwei spannungsreichen Tagen endete somit unsere Abteilungsmeisterschaft wie immer mit vielen
Muskelkatern. Dennoch freuen sich schon alle auf das nächste Jahr. Zuletzt noch ein Dankeschön an Rainer für die Organisation der Hobbyrunde, an Ute für die Medaillenbestellung und an alle Helfer für die mitgebrachten Speisen!